Das Oldenburger Lesben- und Schwulenzentrum des Na Und e.V.

Ziegelhofstrasse 83, 26121 Oldenburg

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Einladung zur Preisverleihung der Michael-Sartorius-Stiftung

hiermit möchten wir Sie herzlich zur diesjährigen Preisverleihung der Michael-Sartorius-Stiftung einladen.

Der Preis wird jährlich alternierend seit 2007 an eine Einzelperson und eine Gruppe verliehen, die sich um die lesbisch-schwule Emanzipation und den Abbau von Vorurteilen und Diskriminierung verdient gemacht haben. In 2009 wird der Preis erstmals sowohl an eine Einzelperson – Christoph Reiffert – als auch an eine Gruppe – Medienbüro – verliehen.

Zur Begründung:

„Christoph Reiffert und das Team des Medienbüros Oldenburg sind die Preisträger der Michael-Sartorius-Stiftung 2009. Sie erhalten den Preis für ihren persönlichen Einsatz, lesbisch-schwule Filme auf Oldenburgs Kinoleinwände zu bringen, somit auf Lesben und Schwule als ein relevantes Publikum zu vertrauen und gleichzeitig die übliche cineastische Einfaltskost regelmäßig um Filme mit lesbisch-schwulem Inhalt zu bereichern.

Die PreisträgerInnen, die es mit ihrer Begeisterung für den Film und ihrer Liebe zum Kino nicht bewenden lassen wollten, riefen im November 2003 das „Cine k“ in der Kulturetage als eine Spielstätte für ein ebenso anspruchsvolles wie spannendes und unterhaltsames Kinoprogramm jenseits des Hollywood-Mainstreams ins Leben. In ihrer regelmäßigen monatlichen Filmreihe namens „cineRosa“ zeigen sie Filme aus aller Welt, in denen die fast grenzenlose Vielfalt lesbisch-schwuler Lebenswelten gezeigt wird und in denen die überlieferten Geschlechts- und Geschlechterrollen bisweilen mächtig ins Wanken geraten.

Dabei leben „Cine k“ wie „cineRosa“ von der Filmbegeisterung des Teams und der Bereitschaft zu jeder Menge ehrenamtlicher Arbeit – zur Freude eines nicht selten begeisterten Publikums, das die dort gezeigten oft unbekannten und ungewöhnlichen Filme zu schätzen gelernt hat. Dank der Arbeit von Christoph Reiffert und des Teams des Medienbüros ist die Kinolandschaft Oldenburgs um einige wichtige Facetten reicher geworden.“

Quelle: Artikel von Georg Jauken in den Rosigen Zeiten Nr. 124

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei der Preisverleihung begrüßen zu dürfen, und zwar

am Sonntag, den 15. November 2009, um 15:30 Uhr, im cine k, Kulturetage, Bahnhofstraße 11, Oldenburg.

Nach einer Ansprache von Dr. Wilhelm Büttemeyer erfolgt die Preisverleihung, anschließend laden wir zu Kaffee und Kuchen.

 

 

Banner

Termine

NOEVENTS